«Blind Crowns»

«Blind Crowns»

Till Velten


Für die Ausstellung Transactions unternimmt der in Basel und Berlin lebende Künstler Till Velten Untersuchungen zum Wandel des Geld- und Machtbegriffs. Dazu führt er Gespräche mit Experten, die ihren Umgang mit Macht und deren Insignien reflektieren. Spielerischer Ausgangspunkt sind Kronen-Nachbildungen der Sammlung Abeler in Wuppertal, die Velten jeweils zu den Gesprächen mitnimmt. Angefertigt wurden diese Replikas als Gesellenstücke der Juwelierswerkstatt Abeler, die die Sammlung aufbaute. Till Velten begegnete dieser beeindruckenden Sammlung bereits 1990, als er Vok Dams beim Fotografieren der Kronen-Nachbildungen assistierte. Sie dienen nun als Ausgangspunkt für assoziative Entfaltungen für die Bespiegelung des beruflichen Umfelds der Experten, aber auch für ihre jeweiligen Visionen der Zukunft. Im Anschluss an die Ausstellung in Zürich führt Till Velten die Untersuchung weiter. So soll Blind Crowns im Liechtensteinischen Landesmuseum Vaduz gezeigt werden, ergänzt mit dem originalen Fürstenhut, sowie anschliessend im Skulpturenpark Waldfrieden von Tony Cragg in Wuppertal.